Startseite

Über unsere Grafiken

Grafiken der Woche

1000 Grafiken

Suchen

Unser Angebot
www.konjunkturgrafik.de 
 

Notiz für den Chef

betr. die Bestellung eines IBCG-Abonnements

Betr: Genehmigung von 120,- Euro für ein IBCG-Jahresabonnement



Unter http://www.konjunkturgrafik.de bietet die Firma IBCG - International Business Cycle Graphics, Frankfurt a.M. (Dr. Fabian) seit März 2004 im Internet 1.000 aktuelle Konjunkturgrafiken mit Saisonbereinigung an, für nur 0,90 Euro pro Grafik. Das IBCG-Pauschalabonnement kostet 30,- Euro pro Monat oder 240,- Euro pro Jahr. Bei einer Vorbestellung mit Frühbucher-Rabatt (Subskription) bis zum 1. Juli 2004 kostet ein IBCG-Jahresabonnement sogar nur 120,- Euro oder 10,- Euro pro Monat. Damit hätten wir jederzeit freien Zugriff auf alle 1.000 aktuellen IBCG-Bezahlgrafiken, die wir uns vorher kostenlos in den entsprechenden 1.000 Altgrafiken ansehen können. Das scheint ein gutes Angebot zu sein. (Einige Beispiele von aus dem Internet ausgedruckten IBCG-Grafiken sehen Sie in der Anlage.)

IBCG-Empfehlung: Ausdruck der sechs kostenlosen Grafiken der Woche: !10BC5C4, !14-3XGI, !16-1DB5, !21-DALC, !26-1, !27-1)

Das Schönste, das Nützlichste an den IBCG-Konjunkturgrafiken ist ihre detaillierte "Zahlenbeilage", die Kombination jeder Grafik mit einer fast postkartengrossen "IBCG-Plottabelle" am Fusse der Grafik.

Das Wichtigste an den IBCG-Konjunkturgrafiken ist die Saisonbereinigung zum Zwecke der korrekten grafischen Current-Trend-Erkennung, der aktuellen Konjunkturdiagnose. Wenn wir uns mit Hilfe von IBCG praktisch mühe- und kostenlos, von einem Tag auf den andern, den Zugang zu dieser modernsten Managementinformation erschliessen, werden wir die wirtschaftliche Entwicklungen in beliebiger Detaillierteit korrekt grafisch sehen und dadurch die Konjunkturentwicklung besser verstehen und leichter prognostizieren können. Es sieht so aus, als kämen wir auf die Dauer an der Saisonbereinigung und an solchen Konjunkturkurven, wie Dr. Fabian sie uns anbietet, nicht vorbei. In puncto Konjunkturbeobachtung ist es die grafische Managementinformation der Zukunft.



Die wichtigsten Argumente für die IBCG-Grafiken

  • 1. Die IBCG-Kurven zeigen die wahre, korrekte Konjunkturentwicklung. Es lässt sich (u.a. auch mit vielen IBCG-Grafiken) "beweisen", dass die Saisonbereinigung eine im Zickzack der Originalwerte verborgene Konjunkturkurve korrrekt und zuverlässig exakt wiederfindet.

  • 2. Es gibt keinen Ersatz für die Grafiken. Über die Konjunkturentwicklung kann man sich nur mit solchen per Saisonbereinigung berechneten Konjunkturkurven korrekt informieren. Denn die wirtschaftliche Entwicklung ist so etwas wie eine kamelhöckerförmige Kurve, die man weder mit Zahlen noch verbal vollständig beschreiben kann. Nur wenn man sie sieht, sagt IBCG, ist alles klar und richtig verstanden.

  • 3. Ob wir uns mit Konjunkturkurven von IBCG oder von anderen Anbietern über die Konjunkturentwicklung informieren, ist im Prinzip egal. Alle basieren auf denselben saisonbereinigten Werten, die quasi von Amts wegen von dem Statistischen Bundesamt bzw. von der Deutschen Bundesbank berechnet und praktisch kostenlos veröffentlicht werden. So bietet z.B. die Deutsche Bundesbank mehr als 15.000 lange, saisonbereinigte Zeitreihen, jeden Monat aktualisiert und neuberechnet, kostenlos im Internet an unter: http://www.bundesbank.de/...statistik/saisonbereinigte Wirtschaftszahlen Und das gleiche gilt im Prinzip auch für alle 16 EU-Länder und für alle Industrienationen der Welt, vor allem für die USA, wo seit zig Jahren nur noch saisonbereinigte Zahlen publiziert werden, weil sonst jeder Benutzer zum Zwecke der Current-Trend-Erkennung die Saisonbereinigung (seasonal adjustment) mit viel Rechenaufwand selber durchführen müsste.

  • 4. Wenn die Konjunkturkurven, insbesondere der Current Trend, das aktuelle Ende der Kurve, bei allen Anbietern im Prinzip identisch sind, entscheidet über die Wahl des Anbieters der Preis, die Schnelligkeit und Ubiquität der Verfügbarkeit, die Qualität der Darstellung, des Layouts und der Informationsgehalt der Grafiken.

  • 5. In allen diesen Punkten scheinen die IBCG-Grafiken das Beste zu sein, was uns bis jetzt angeboten worden ist. Und auch im Preis (0,90 Euro pro Grafik) sind die IBCG-Grafiken unschlagbar preiswert. Und mehr als 30,- Euro pro Monat kostet uns diese modernste Wirtschaftsinformation auf keinen Fall, wenn wir das IBCG-Pauschalabonnement bestellen. Dieses kostet nur 30,- Euro pro Monat oder 240,- Euro pro Jahr, für Frühbucher bei einer Bestellung vor dem 1. Juli 2004 nur 120,- Euro. Damit hätten wir sofort ständigen, freien Zugang zu allen 1.000 aktuellen IBCG-Bezahlgrafiken und zu allen 1.000 nichtaktuellen Altgrafiken.

  • 6. Nach Aussage von IBCG ist ein solcher Konjunkturgrafikservice im Internet vermutlich noch konkurrenzlos und anscheinend eine einmalige Informationsrevolution, an der wir unverzüglich teilnehmen sollten.


  • 7. Die IBCG-Grafiken zeichnen sich durch folgende wichtige Vorteile aus, die mit den üblichen PC-Grafik-Programmen nur mit ziemlichen Mühen und Kosten realisierbar sind:

    a) Das unverwechselbare IBCG-Layout umfasst auf einer DIN A4-Seite sowohl die nahezu quadratische Grafik als auch einen ausgetüftelten, fast postkartengrossen Tabellenteil. Diese Kombination von Grafik mit "Zahlenbeilage" ist in der Praxis von unschätzbarem Wert. Denn Grafiken ohne "Plottabellen" behindern durch die ständige Suche nach den konkreten Zahlen, ohne die es nicht geht, die tägliche Analyse und Diskussion oft mehr, als sie ihr nützen.

    b) Die IBCG-Grafiken sind natürlich keine Präsentationsgrafiken, sondern nüchterne, praktische, funktionelle, standardisierte Informationsgrafiken, Arbeitsgrafiken, quasi unbestechliche, nichtmanipulierte, korrekte Röntgenbilder von der wirtschaftlichen Entwicklung, unentbehrlich für jeden Wirtschaftsboss und Manager, vor allem als Basis für kurz- und mittelfristige Prognosen.

    c) Alle Konjunkturkurven werden korrekt vergleichbar, mit einem einheitlichen Steilheitsgrad (IBCG-Slope-Faktor), sozusagen unter vollstä&ndiger "Steiheits-"Kontrolle, dargestellt.

    d) Die IBCG-Grafiken zeigen auf einen Blick 15 Jahre, 180 Monate (1991 bis 2005), davon zwei Leerjahre (2004 + 2005) als Prognose-Spielwiese.

    e) In den IBCG-Plottabellen ist grosszügiger Platz für ausführliche Quellenangaben und für methodische und definitorische Anmerkungen.

    f) In Verbindung mit dem sensationellen Kunstgriff der "grafischen Integration" haben die IBCG-Grafiken eine hohe prognostische Kraft. (Anlage: Vier IBCG-Grafiken über die "grafische Integration". Man findet sie am leichtesten mit SUCHEN "integra".)

    g) Die IBCG-Grafiken sind via Internet überall und sofort zur Hand.

    h) Der IBCG-Datenpool umfasst eine Auswahl etwa 1.000 aktuellen Grafiken. Das ermöglicht es Ihnen, neben den allgemeinen Konjunkturindikatoren und den gesamtwirtschaftlichen Tendezen auch spezielle Entwicklungen in einzelnen Branchen und bei bestimmten Produkten entsprechend Ihren jeweiligen Bedürfnissen zu beobachten.

    i) Dem hohen Informationsgehalt + prognostischen Wert der IBCG-Grafiken stehen auf unserer Seite nur relativ geringe Aufwendungen von 120,- bzw. 240,- Euro pro Jahr für theoretisch 12.000 aktuelle Konjunkturgrafiken gegenüber.



Antrag

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns grünes Licht für ein IBCG-Jahresabonnement geben würden.

Es kostet 240,- Euro + 16 % Mwst = 278,40 Euro, die im voraus zu überweisen sind. Im Sonderangebot für Frühbucher kostet ein Jahresabonnement, wenn es vor dem 1. Juli 2004 bestellt wird, nur 120,- Euro im Jahr oder 10,- Euro im Monat.

Dafür können wir Sie jeden Monat bei minimalem Aufwand mit 100 bis 300 oder mehr aktuellen Konjunkturgrafiken versorgen, die Sie aus einer Liste von 1.000 Grafiken auswählen (markieren) können.(Die IBCG-Liste aller 1.000 Grafiken ist in der Anlage beigefügt.)

Einen einfacheren, preiswerteren, schnelleren Zugang zur perfekten, grafischen Konjunkturinformation gibt es wahrscheinlich nicht oder erst, wenn solche Konjunkturgrafiken einmal völlig kostenlos für jedermann im Internet verfügbar sein werden. Dass eine kostenlose grafische Konjunkturinformation qua Internet irgendwann einmal kommen wird, ist sicher wie das Amen in der Kirche. Aber ein paar Jahre wird es wohl noch dauern. Bis dahin koennen wir den mit den IBCG-Grafiken verbundenen Konkurrenzvorsprung locker mitnehmen und die Konjunkturentwicklung so gut und detailliert wie möglich und vor allem besser als bisher zu verfolgen und zu prognostizieren, für 240,- Euro pro Jahr oder, wenn wir uns schnell entschliessen, für 120,- Euro pro Jahr (10,- Euro pro Monat).



(Sie können diese "Argumente für IBCG in komprimierter Form" natürlich auch downloaden und m.m. an Freunde und Bekannte weitermailen.)


Impressum
Kontakt
(c) 2004 IBCG - Letzte Äderung: :02:38.000000000